Historie

 

Karneval 2002.

Mechtild und Co treffen in Köln auf eine Samba-Bateria und werden sofort infiziert. Dormagen braucht eine Samba-Gruppe! Schnell werden viele Mitglieder des alten Karnevalvereins "Die Aafgedrehten" angesteckt und eine noch lose und namenslose Gruppe wird gebildet. Ziel: ein einmaliger Auftritt im Karneval 2003.

 

Frühjahr 2002.

Ein Trainer wird gefunden, neue Interessenten kommen hinzu, Instrumente werden gekauft - erste Sambagehversuche.

 

19.01.2003.

Wir finden unseren Namen. Ab heute heißen wir quasi-samba.

 

Karneval 2003.

quasi-samba zeigt sich mit ersten Auftritten zum Karneval dem Dormagener Publikum.

Der Erfolg ist größer als erwartet. Automatisch folgen die nächsten Auftritte. Ziel erreicht aber von aufhören spricht keiner mehr.

 

Frühling 2006

Annette aus Köln übernimmt die musikalische Leitung. Sie bringt unglaublichen Schwung und Elan in die Gruppe. Neuer moderner Groove und Ausweitung des Repertoirs.

 

April 2011

Thomas aus Köln wird neuer "Trainer". Neue Mitglieder bereichern die Gruppe. Das Auftrittsprogramm wird erneuert.

 

 

 

Die Gründer
Die Gründer